Springe zum Hauptinhalt der Seite

Citizen-Science

Citizen-Science

Citizen-Science

Citizen Science-basiertes Monitoring

Die Entwicklung und Umsetzung eines Citizen Science-Konzepts zielt auf die freiwillige Mitwir­kung von Landwirten und eventuell weiteren Akteuren wie Imker, Jäger und Gärtner ab. Durch das jährliche Zählen und Dokumentieren von Biodiversitätsindikatoren auf den Betrieben wird ein verbessertes Verständnis der Zusammenhänge zwischen Bewirtschaftung und Artenvielfalt erreicht und die Motivation zu einem achtsamen Umgang mit der Natur und zur aktiven Förderung von Biodiversität durch die Landwirtschaft. Die teilnehmenden Akteure werden durch die Bereitstellung von Steckbriefen von Tieren und Pflanzen, Öffentlichkeitsarbeit sowie die Auswertung der Beobachtungen wissenschaftlich unterstützt und begleitet. Im Hinblick auf die Aussagekraft des Trendmonitoring können Citizen Science-Ansätze eine wertvolle Ergänzung zu den professionellen Monitoringmethoden darstellen.

Seiten-Titel: Ackerunkräuter

Seiten-Beschreibung:

Seiten-Titel: Wildbienen-Monitoring

Seiten-Beschreibung:

Seiten-Titel: Honigbienen-Monitoring

Seiten-Beschreibung:

Seiten-Titel: Qualitätsanzeigende Arten

Seiten-Beschreibung:

Seiten-Titel: Auffällige Nützlinge und Schädlinge

Seiten-Beschreibung:

Seiten-Titel: Technologieentwicklung

Seiten-Beschreibung: