Springe zum Hauptinhalt der Seite

Service

Aktuelles

Aktuelles

Frisch erschienen: die 14. Ausgabe des IBV Newsletters zur biologischen Vielfalt

Nachricht vom:

Und vielfältig ist er wirklich! Bei all den spannenden Projekte haben wir zur besseren Übersicht nun eine eigene Rubrik eingeführt.

Genetisches Honigbienenmonitoring

Nachricht vom:

Wir suchen Auftragnehmer und Auftragnehmerinnen für die Untersuchung der innerartlichen Vielfalt der Honigbienen in Deutschland.

Veröffentlichung

Nachricht vom:

Das Thünen Institut veröffentlicht Paper zu Bürgerforschung:

„Citizen Science – Neues Beteiligungsformat für die Forschung zur Agrar-, Forst-, Fischereiwirtschaft und zu ländlichen Räumen?“

Newsletter zur biologischen Vielfalt in Landwirtschaft und Ernährung

Nachricht vom:

Heute erscheint die 13. Ausgabe des Newsletters zur biologischen Vielfalt in Landwirtschaft und Ernährung.

Abgesagt: Symposium Agrarmonitoring 2020

Nachricht vom:

Aufgrund der fortschreitenden Corona-Epidemie wird das Symposium Agrarmonitoring 2020, welches für den 26.-27. März 2020 in Berlin geplant war, abgesagt.

Tagung des Thünen-Instituts zu Bürgerforschung

Nachricht vom:

Wie und mit wem ist die Beteiligungen an wissenschaftlichen Fragen zur Biodiversität in Deutschland und in Europa möglich? Das Thünen-Institut für Biodiversität lädt Sie zu einem regen Austausch ein: Vom 11.-12. März 2020 werden…

MonViA Projekttreffen in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Nachricht vom:

MonViA geht in die nächste Runde!

Am 12. und 13. Dezember 2019 kommen die Beteiligten des Verbundvorhabens beim Jahrestreffen in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung zum Austausch und zur weiteren Planung zusammen.

Auf der Suche nach wissenschaftlich belastbaren Antworten

Nachricht vom:

In der Zeitschrift "Deutsche Bauern Korrespondenz" ist in der Ausgabe 06/2019 ein Artikel über MonViA erschienen.

 

Klöckner: Startschuss für nationales Monitoring der biologischen Vielfalt

Nachricht vom:

Projekt des Bundeslandwirtschaftsministeriums schafft repräsentative Datengrundlage. In Berlin ist am 28. März 2019 der Startschuss für das „Nationale Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften“ gefallen.